NEU:

Sorgfältig geplant.

Mit Mühe teure Pflanzen aus aller Herren Länder ausgesucht,
Standorte festgelegt, dabei Sonnen- und Schattenplätze bedacht.
Ausgesucht im bunten Katalog mit dem Angebot aus aller Welt.
Kieselbeschwerte Teichfolie verhindert Wildwuchs, nur kleine Öffnungen für Zierpflanzen.
Alles am Platz, kein 'Unkraut', das letzte Gänseblümchen mit der Nagelschere entfernt.
Alles perfekt hingerichtet, totbegrünt, statisch.

Keine Chance für einheimische Kräuter und Insekten.
Keine Chance für neue Entdeckungen kleiner Kinderhände.
Keine Chance für neue Erfahrungen, immer das gleiche Bild.
Keine Chance für die Spitzmaus, die Vermehrung der Schnecken zu bremsen.
Wenig Hoffnung, den Blick schweifend Neues zu finden.
Bienen finden keinen Pollen, Schmetterlinge keinen Nektar.
Sinnlos, gedankenverloren durch diese Installation zu wandeln.
Hier werden keine Gedichte geschrieben, keine Melodien gesummt, keine Hoffnungen erweckt.

Frostgefährdet, sinnentleert, trostlos!

Einen Ölfleck nimmt man hin, aber kein Gänseblümchen.



Die ganze Schönheit einheimischer Pflanzen, die kleinen botanischen Wunder,
die Blüten zu den heimischen Hummeln und Schmetterlingen passend,
die durch göttliche Bestimmung summend die duftenden Blüten bestäuben
und so die Erinnerung an das Paradies aufleben lassen.

... das alles gibt es, obwohl sich der Mensch so barbarisch und nicht einmal tierisch aufführt (Geschw. Scholl?).


Laßt euch verführen, fangt endlich an, zu träumen!




Alle Bilder sind 2011 in unserem Garten aufgenommen.

Es gibt Wesen, die setzen große Hoffnung auf unsere Träume,
die wollen wir nicht enttäuschen!




   

Dies ist eine rein private Website, die sich ausschließlich an Freunde und Bekannte richtet.